TSV LEUNA 1919 e.V. Abteilung Fußball

gegründet 1919

1.Mannschaft : Spielbericht

Saalekreispokal
Achtelfinale - 31.10.2022 13:30 Uhr
SW Zscherben   TSV Leuna 1919
SW Zscherben 0 : 4 TSV Leuna 1919
(0 : 1)

Spielstatistik

Tore

2x Marcel Lading, Maximilian Piehler, Christoph Schulz

Assists

Nicolas Baum, Kevin Degner, Thomas Berghammer

Zuschauer

63

Torfolge

0:1 (25')Christoph Schulz per Kopfball (Kevin Degner)
0:2 (60')Marcel Lading (Nicolas Baum)
0:3 (68')Maximilian Piehler (Thomas Berghammer)
0:4 (77')Marcel Lading

+++ "Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss" +++

Im Achtelfinale des Saalekreispokals gewann der TSV Leuna 1919 e.V. ungefährdet beim Kreisligavertreter vom TSV Schwarz-Weiß Zscherben mit 0:4.

Auf schwer bespielbaren Geläuf und gegen einen sehr tiefstehenden Gegner taten sich die Jungs von Trotte/Brose schwer. Man war zwar die gesamte Spieldauer tonangebend und spielbestimmend, aber wie so oft wurde im letzten Drittel des Feld unsauber oder zu überhastet agiert. Wenn es mal gefährlich wurde, war der beste Spieler des Tages, Zscherbens Torwart Fahr, zur Stelle und verhinderte mit mehren sehr guten Paraden eine höhere Niederlage. Schulz sorgte mit seinem Bilderbuchkopfball für die erlösende Führung, nachdem Degner von Lading in Szene gesetzt wurde und seine Eingabe von Außen endlich mal einen Abnehmer fand.

In der zweiten Halbzeit rollte Angriff um Angriff auf das Gastgebertor. Auch hier war des Öfteren die vielbeinige Abwehr der Zscherbener oder Torwart Fahr Schlusspunkt. Nachdem sich Baum über Außen durchsetzen konnte, scheiterte auch er an Keeper Fahr. Lading reagierte jedoch am schnellsten und drückte den Ball final über die Linie und erzielte somit sein erstes Pflichtspieltor für die erste Mannschaft des TSV. Das 0:3 war ein absoluter Hingucker. Berghammer fand mit einem Chipball über die Kette Piehler, der direkt und absolut sehenswert abschloss. Beim 0:4 war etwas Glück im Spiel. Lading überraschte Keeper Fahr mit einem Schuss auf das kurze Eck. Von der Latte prallte der Ball zurück in das Feld und dort direkt einen Zscherbener an den Fuß, von dem der Ball letztendlich in das Tor kullerte. Der Schiedsrichter schrieb das Tor Marcel Lading zu Gute, sodass er nach seinem ersten Pflichtspieltor direkt einen Doppelpack markierte.

Als Fazit kann man sagen, dass man kein schönes Spiel absolviert hat, aber dennoch seriös, ohne Arroganz oder Überheblichkeit die Hürde genommen hat. Respekt an die Zscherbener, die tapfer kämpften und zu keinem Zeitpunkt aufgaben, zumal sie ab Mitte der ersten Halbzeit mit einem Mann weniger das Spiel beendeten. An dieser Stelle noch die besten Genesungswünsche an den verletzten Spieler der Gastgeber.

Im Viertelfinale kommt es zum mit Spannung erwarteten Derby gegen die SG Spergau, die ihre Achtelfinalbegegnung mit 5:7 n.E. gegen die SG Döllnitz gewinnen konnten. Gespielt wird am 12.11.2022.

Wir bedanken uns bei den Zuschauern und wünschen dem TSV Schwarz-Weiß Zscherben weiterhin viel Erfolg und Gesundheit in der laufenden Spielzeit.

Nur der TSV⚽️💙🤍


Quelle: Stephan Pfennig

Fotos vom Spiel

31.10.2022 SW Zscherben vs. TSV Leuna 1919

Vorbericht zum Spiel