TSV LEUNA 1919 e.V. Abteilung Fußball

gegründet 1919

1.Mannschaft : Spielbericht

Landesklasse Staffel 7
12. Spieltag - 27.11.2022 14:00 Uhr
TSV Leuna 1919   Wacker Wengelsdorf
TSV Leuna 1919 5 : 0 Wacker Wengelsdorf
(5 : 0)

Spielstatistik

Tore

2x Christoph Schulz, Richard Ahlert, Marius Merk, Maximilian Piehler

Assists

2x Rrezart Mehmetaj, Marius Merk, Billy Gumbrecht, Kevin Moreira Cardoso

Zuschauer

120

Torfolge

1:0 (26')Christoph Schulz (Rrezart Mehmetaj)
2:0 (28')Richard Ahlert (Billy Gumbrecht)
3:0 (30')Marius Merk (Rrezart Mehmetaj)
4:0 (34')Maximilian Piehler (Marius Merk)
5:0 (45')Christoph Schulz (Kevin Moreira Cardoso)

+++ Heimsieg sichert Herbstmeisterschaft +++

Am 1. Advent konnte der TSV Leuna 1919 e.V. das Spitzenspiel der Landesklasse 7 gegen den SV Wacker Wengelsdorf deutlich mit 5:0 gewinnen und sichert sich dadurch die Herbstmeisterschaft. Weiterhin sorgte der TSV mit diesem Sieg dafür, dass im Jahr 2022 alle! Heimspiele in Punktspielen gewonnen werden konnten. Eine starke Leistung der Mannschaft, die bezeichnend für das derzeitige Formhoch ist.

Das Spiel begann sehr abtastend. Keine der beiden Mannschaften wollte einen Fehler machen und so früh in Rückstand geraten. Erste Torannäherungen der Leunaer waren ungefährlich und Gästekeeper Riedel musste nicht eingreifen. Den ersten Torabschluss verzeichneten die Gäste, aber Goltz´ Abschluss war zu zentral und kein Problem für Leuna Hüter Pfennig. Aggressives Gegenpressing sorgte für den Dosenöffner. Die Leunaer Offensive zwang die Gästedefensive zu einem Fehlpass im Spielaufbau. Mehmetaj spielte Kapitän Schulz frei, der überlegt zur Führung traf. In den folgenden 20 Minuten klappte auf Leunaer Seite einfach alles, sodass man bis zum Halbzeitpfiff auf 5:0 erhöhen konnte. Ein Eckball von Gumbrecht fand den völlig freien Ahlert, R., der aus Nahdistanz erhöhte. Merk war es vorbehalten das 3:0 zu erzielen. Vorausgegangen war ein Spielzug über Schulz, der Mehmetaj steil schickt. Sein Abschluss fälscht Marschhausen so unglücklich ab, dass der Ball über den eigenen Keeper fällt und Merk nur noch in das leere Tor einschieben muss. Beim 4:0 hatte wieder Merk seine Füße im Spiel. Sein herrlichen Diagonalpass über die Abwehrkette verarbeitet Piehler überragend und tunnelt Riedel zur Vorentscheidung. Ein haarsträubender Fehlpass der Wengelsdorfer sorgte für den Endstand. Cardoso schaltet am schnellsten, steckt durch auf Schulz, der überlegt in die lange Ecke trifft.

In der zweiten Halbzeit wollte der TSV unverändert weiterspielen und das Ergebnis nicht bloß verwalten. Dennoch schaltete man mehrere Gänge zurück und war nicht mehr ganz so konzentriert und konsequent vor dem gegnerischen Tor, sodass es beim 5:0 blieb. Die tapfer kämpfenden Wengelsdorfer, die zu keiner Zeit des Spiels aufgaben, hatten auch 2 Mal die Möglichkeit das Ehrentor zu erzielen, aber Heinzelmann´s Abschluss trudelt am langen Pfosten vorbei und Pfennig kratzt Elmi den Ball im 1 gegen 1 vom Fuß.

Durch beeindruckende 20 Minuten baut der TSV seinen Vorsprung in der Tabelle auf 6 Punkte aus und belohnt sich für die harte Arbeit im Jahr 2022.

Wir wünschen dem verletzten Spieler der Wengelsdorfer gute Besserung, bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern und wünschen dem SV Wacker Wengelsdorf weiterhin viel Erfolg in der laufenden Spielzeit.

Nur der TSV⚽️💙🤍


Quelle: Stephan Pfennig

Fotos vom Spiel

27.11.2022 TSV Leuna 1919 vs. Wacker Wengelsdorf

24.11.2022, Stephan Pfennig

+++ Letztes Heimspiel im Jahr 2022 +++

Zum letzten Heimspiel im Jahr empfängt unser TSV Leuna 1919 e.V. zum Spitzenspiel der Landesklasse 7 am Sonntag, 27.11.2022, das Überraschungsteam der Liga vom SV Wacker Wengelsdorf.

Die Wengelsdorfer profitierten in der letzten Saison vom Rückzug des SV Burgwerben und durften weiter für die Landesklasse planen. Man holte mit Steffen Schülert einen neuen Trainer, der sogleich mehrere externe Neuzugänge präsentierte. So mauserte sich der SV Wacker vom Abstiegskandidaten Nummer 1 zum Spitzenteam und steht völlig verdient auf dem zweiten Tabellenplatz.

Unsere Jungs wollen auch dieses Heimspiel erfolgreich gestalten, damit die Serie (im Jahr 2022 alle Heimspiele in Punktspielen gewonnen) weiter geht und der Vorsprung auf die Verfolger gefestigt gegebenenfalls ausgebaut werden kann. Doch dafür müssen nochmal alle Kräfte gebündelt, die taktischen Vorgaben umgesetzt und auf die eigenen Stärken konzentriert werden. Trotz der Verletzung einiger Spieler, wird das Trainerteam des TSV eine schlagkräftige Truppe aufstellen, die gewillt ist das "Derby" für sich zu entscheiden.

Anstoß im Stadion des Friedens ist 14:00 Uhr.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und wünschen unserer Mannschaft viel Erfolg.

Nur der TSV⚽️💙🤍